Update: Endlose Freundschaftsdecke

Heute möchte ich euch zeigen wie weit ich bisher mit den Häkelquadraten meiner endlosen Freundschaftsdecke gekommen bin.

In drei Wochen ist bereits ein halbes Jahr vergangen und es zeigt sich, dass es richtig war das Projekt auf lange Zeit anzusetzen. Neben anderen Projekten hat man immer wieder mal Lust einen kleinen Häkel-Snack zwischendrin in Form dieser Quadrate zu machen. Würde man anstatt dessen alle an einem Stück häkeln, wäre das einfach viel zu eintönig. Nebenbei bemerkt würde ich es auch gar nicht aushalten solange kein anderes Projekt in Angriff zu nehmen 😉

Nun, mittlerweile sind insgesamt 46 innere, bunte Quadrate entstanden. Und weil meine Neugier eben so groß ist, habe ich auch schon begonnen teilweise die weiße Umrandung vorzunehmen. 25 dieser 46 Quadrate sind also schon komplett fertig.

Nochmal zur Erinnerung: für die fertige Decke benötige ich 440 dieser Quadrate – habe also bereits 10% geschafft – TSCHAKKA 😉

Quadratesammlung

Mega-Projekt gestartet

Heute möchte ich euch erzählen, dass ich begonnen habe etwas ganz Großes zu machen. Groß im Sinne der Ausmaße, aber auch groß im übertragenen Sinn, denn in diesem Projekt werden am Ende ganz viele Gedanken und Emotionen stecken.

Wie einige von euch vielleicht wissen bauen wir dieses Jahr ein Haus – naja, eigentlich haben wir mein Elternhaus von oben her abgerissen und ein Stockwerk draufgesetzt. Wir schätzen, dass wir ca. April/Mai 2014 damit fertig sein werden und unsere Behausung im Keller verlassen werden, um oben zu wohnen. Natürlich werden in vielen Räumen auch neue Möbel stehen, die Einrichtung auch vom Stil her zu vorher ändern.

Wir haben uns bereits ein Bett gekauft, das noch verpackt in der Garage geduldig wartet. Dieses Bett ist 180 x 200 cm groß und ohne Schnörksel einfach nur weiß. Und genau für dieses Bett möchte ich gerne eine Tagesdecke anfertigen. Die Maße dieser Decke werden dann ca. 220 x 240 cm sein, also schon etwas größer :D.

Ich habe beim Stöbern auf Ravelry eine Decke „Bear’s Rainbow Blanket“ entdeckt, die wie geschaffen für mein Projekt ist und ich war sofort verliebt darin.

rainbow-beauty-3

So oder zumindest so ähnlich soll die Decke am Ende aussehen, natürlich auch größer. Ich habe ausgerechnet, dass ich bei der Größe, die ich im Sinne habe, 440 Quadrate benötige! Ich werde am Ende also rund 10,8 KILOMETER (!!!) Wolle nur für die bunten Quadrate verarbeitet haben. Diese Zahlen habe ich mir erst mal auf der Zunge zergehen lassen und bin nochmal in mich gegangen, ob ich das wirklich machen will. Mir war ab diesem Zeitpunkt klar, dass es sich hierbei um ein Projekt handelt, für das ich wahrscheinlich länger als ein ganzes Jahr brauchen werde.

Aber dennoch: die Antwort lautet – JA, ich will diese Decke auf jeden Fall machen.

Und dann kam mir noch die allerbeste Idee überhaupt: was wäre, wenn die Wolle dafür nicht von MIR ausgesucht werden würde, sondern von allen möglichen, Freunden, Bekannten, Verwandten? Also allen, die vielleicht an meinem Geburtstag oder zu Weihnachten auf der Suche nach einer Kleinigkeit für mich sind?!

Beim Garn für die Decke habe ich mich wegen der angegebenen Maschenprobe nun auf eines festgelegt, von dem es sehr viele Farben gibt: Lana Grossa Cool Wool Merino superfein 160m/50g.

Ich habe meiner Kollegin/Freundin Saby gleich davon erzählt und sie war ebenso begeistert wie ich von der Idee. Ich war regelrecht ausgeflippt, als sie mir ganz spontan sogar noch dieses Weihnachten meine ersten zwei Knäuel für meine „Endlos-Freundschafts-Decke“ schenkte. Der Anfang ist gemacht 🙂

20131227-111021.jpg

„Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt!“ – Lao Tse