Socken wie Süßigkeiten

Ein paar Projekte bin ich hier auf meinem Blog noch schuldig geblieben. Besonders Socken haben es mir 2017 angetan.

Ich habe zwar in den letzten zwei Jahren meine Liebe für Pullover entdeckt und arbeite derzeit auch an zwei Modellen, aber Socken sind nach wie vor etwas unheimlich Schönes zum Stricken. Der Zeitaufwand für ein Paar Socken liegt im Vergleich zu einem Pullover bei schlappen 8-10 Arbeitsstunden, also sozusagen schon fast ein Handarbeits-Snack 😉

Für Ela’s Geburtstag wollte ich gerne kuschelig warme Mädchensocken machen. In  meinem Wollevorrat fand sich ein Garn perfekt für dieses Projekt –  H&W Comfort-Wolle Sockenwolle Comfort 6-fach Color.

Ich nahm einfach Nadeln der Größe 4mm zur Hand, orientierte mich an der Regia Sockentabelle 6-fach für die Maschenangaben und Abnahmen für die Spitze und fügte am Rand (je einmal links und rechts) einen einfachen Zopf hinzu. Bei der Ferse blieb ich beim Bumerang-Modell und als Spitze arbeitete ich wie immer eine Bandspitze.

Schwuppdiwupp, schon waren sie fertig, diese Kuschelsocken, die nun wie ein Bonbon aussehen. Ich hoffe, dass Ela viel Freude beim Tragen haben wird. Ich hatte jedenfalls sehr viel Spaß beim Stricken 🙂

file

Trennlinie4

In the last two years I discovered my love for knitting sweaters and these days I am working on two of them, but socks are still beautiful things to knit. The time expenditure for one pair of socks is in my knitting-speed around 8-10 hours (depends on the pattern-skill-level) and so socks are nearly a woolish snack compared to the time it needs to knit a sweater 😉

For Ela’s birthday I wanted to knit a pair of very warm and girly socks and after stash-diving I found a skein of the perfect wool for this project – H&W Comfort-Wollen Sockenwolle 6-fach Color.

I casted on with needles 4mm, made a 1×1 ribbing cuff and added a simple cable at the right/left front edge of each sock. The rest was done in stockinette stitch and a bumerang heel.

Short after, I finished these cozy socks which look like a bonbon. I hope Ela will have lot of fun wearing them. Indeed, I had lot of fun knitting them 🙂

SSS – Seed Stitch Socken

Zur Zeit hänge ich in mehreren UFO’s fest, was nun ja erstmal nichts Neues ist. ABER! Ich kann deutlichen Fortschritt bei meinen diversen Pullover/Kleid-Projekten vermelden. In den nächsten Wochen werde ich da wohl noch einiges fertig bekommen.

Was mich auch immer aufhält sind Projekte oder Ideen, die sich mehr oder weniger plötzlich ergeben und die eine Deadline haben. So zum Beispiel Geburten von Kindern meiner Freunde, Hochzeiten, Geburtstage (der geneigte Leser könnte hier nun anmerken, dass sich Geburtstage von Freunden und Verwandten jährlich wiederholen und deshalb keineswegs spontan auftreten 🙂 – ich bitte um Nachsicht!) oder wie zuletzt: die Kündigung einer lieben Kollegin. Und genau für diese wollte ich schon seit Ewigkeiten ein Paar Socken stricken. Nun hatte ich hierfür aus dem Nichts eine Deadline und wenn ich ehrlich bin, war das wohl auch gut so, sonst hätte ich das Paar noch weiter hinausgeschoben.

Also bekommt Sandy nun ein Paar Socken in Mädchenfarben. Ich habe hierzu auf ravelry ein nettes seed stitch Muster gefunden. Da fällt mir auf….. wie heißt das gleich noch auf deutsch?! PERLMUSTER – genau – jetzt fällt es mir wieder ein. Das passiert mir in letzter Zeit immer öfter. Umso mehr ich englischsprachige Strick- oder Häkelanleitungen nacharbeite, desto mehr geht mir die Begrifflichkeit in Fleisch und Blut über. Das führt tatsächlich dazu, dass ich manchmal den deutschen Begriff dafür vergesse. Tststs.

Nunja, hier jedenfalls das FO – neue Perlmuster-Kuschelsocken

Ich wünsche dir, liebe Sandy, alles Liebe und Gute auf deinem weiteren Weg.

seed stitch socks

Trennlinie4

I have lots of unfinished objects these days – nothing new at all. BUT! I made real progress on several sweater/dress-projects. I guess I will finish one or another the next weeks.

What keeps me away from staying tuned to some projects are ideas or things, I have to knit or crochet ‚til a certain date. There are presents for birthdays of my friends, family, newborns, weddings (some of my readers could remark, that birthdays of friends or family are known before and do not happen spontaneous 🙂 – I hope you bear with me about that!) or as happened some days before: the termination of work contract made by my dear colleague. I wanted to knit her a pair of socks and promised to do so nearly one year ago. Now I got a deadline to finish that pair for her and maybe it was luck in the end, because without a deadline it would have last even longer to do it for her.

Well, now Sandy will receive a pair of socks in girly colors. I found a nice pattern on ravelry: seed stitch socks.

// On this part of the blog-entry, I searched for the proper word in german for „seed stitch socks“ and finally found it… Perlmuster! This happens once in a while when I am reading more and more patterns in english – I am forgetting the right words in german. tssss //

Here it is, the finished object – new seed stitch socks

Dear Sandy, I am wishing all the best for your future!

Reaggae-Zeit

Irgendwie ist es manchmal schon fies. Da freut sich „frau“ über ein abgeschlossenes Projekt und „mann“ steht nur verschmitzt lächelnd vor einem und kommentiert das frisch gebackene Werk auf seine ureigene Weise.

So wird diese Häkelmütze (Beanie-Style) künftig immer die Reaggae-Mützn sein – egal was es ursprünglich einmal sein sollte.

Häkelmütze

Häkelmütze

Charlie wird zu Charleen

Stellt euch das vor, da stricke und häkele ich den ganzen Tag vor mich hin und dennoch schaffe ich es nicht meiner Tochter einen vor Wochen schon geäusserten Wunsch zu erfüllen.

Dazu muss ich euch erstmal Charlie vorstellen – Schlenkeraffe in dritter Generation, Agent der Kuscheltierzentrale und ständiger Wegbegleiter Annas.

20131026-211546.jpg

So, und nun sollte besagter Charlie einen Pullover bekommen. Die Lieblingsfarben meiner Kurzen sind allerdings pink und lila…. 😉
Nunja, schnell war er fertig, der Häkelpulli, der ganz nebenbei aus Charlie eine Charleen gemacht hat.

„Macht nix, der Charlie kann alles tragen!“ War Anna’s Kommentar.

20131026-211835.jpg

Zweifarbiger Schal mit Fransen

Dank elizzza wollte ich mich als nächstes an zweifarbiges Stricken heranwagen.
Der Einfachheit halber habe ich mir einen Schal vorgestellt und damit es nicht so lange dauert, wurde es ein Kinderschal. Wieder durfte Anna sich die Farben aussuchen. Wir entschieden uns für das weiche OMEGA-Garn in den Farben Pink und Flieder. Das Patent-Stricken ist gar nicht so schwer wie es im Ergebnis vielleicht aussieht.
Der Schal wird durch das Patent sehr dehnbar, etwas dicker und dadurch auch wärmer – und dank Omega ganz kuschelig weich.
Zur Haltbarkeit sei gesagt: Anna trägt ihn nun im dritten Winter und einige Wäschen hat er auch schon überstanden!

schal