A girl’s best friend

Im Herbst 2017 habe ich ja recht fleißig mit insgesamt drei Projekten am TakeyourpickKAL von Isabell Krämer teilgenommen. Nun, der KAL erfüllte voll seinen Zweck. Denn wie es so ist, sieht man dann währenddessen die ganzen anderen wunderschönen Projekte der Mitstreiter(-innen). Und ich war von einer Anleitung ganz besonders angetan: A girl’s best friend! Es handelt sich um ein Dreieckstuch, das man mit drei Farben strickt. Auch hier tragen die verschiedenen Muster zu einem richtig stimmigen Gesamtwerk bei. Doch während des KAL’s hatte ich absolut keine Zeit mehr das Teil zu stricken. Aufgehoben ist bekanntlich ja nicht aufgehoben 😉 außerdem wollte ich eine besondere Wolle dafür verwenden, war aber noch unschlüssig welche.

Vor Weihnachten bestellte ich dann bei Niceandknit.com in den USA zwei Knäuel von superweicher Merino-Wolle in tollen „speckles“ Farbtönen – also gesprenkelt gefärbt. Diese Wolle ist wirklich hochwertig und mit Liebe gefärbt, für mich wirklich ein Luxusprodukt, mit dem ich mich selbst beschenken wollte. Glücklicherweise war mein Vater noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk für mich und so bot ich ihm frei heraus an, dass er mir – sobald die Sendung den Zoll passiert hat – das Garn zu Weihnachten schenken könne. Und ich hatte Glück, denn eine Woche vor den Feiertagen hielt ich sie endlich in Händen, zumindest kurz, denn Papa wollte sie ja noch einpacken und für dann aufbewahren.

Ich freute mich sehr darüber und fällte die Entscheidung, dass ich das eine Knäuel in der Farbe „Snowflake“ für meinen neuen Dreiecksschal verwenden wollte.

Im Januar schlug ich die Maschen dafür an. Ich kombinierte diese besondere Wolle mit zwei Garnen aus meinem Vorrat. Zum einen Holst Coast in hellgrau und zum anderen ein Merinogarn 4-fädig in blau von Wollbonbon. Während des Strickens verließ mich beim hellgrauen Musterteil allerdings etwas die Geduld und so passte ich die Anleitung ein wenig an. Ich verkürzte die zweite Mustereinheit und strickte dafür im darunterliegenden Teil ein paar Reihen mehr.

Ich bin sehr zufrieden mit allem an diesem Projekt, es macht mich einfach glücklich. Sowohl die Farbe, als auch das Tragegefühl, die Optik, die Größe…. einfach alles.

Trennlinie4

In autumn 2017 I was very busy doing three projects within TakeyourpickKAL by Isabell Krämer. Well, I guess this KAL did work very well, because I saw so many beautiful projects and progress-photos while knitting with the others, that I adored one pattern especially: A girl’s best friend! It is a triangular shawl made of three colors. And the mix-up of the different patterns make it very harmonious . But whilst the KAL I didn’t’ found any time left to do it as a fourth project. Well, postponed is not abandoned and I also wanted to use a very special kind of yarn for it, first not sure which one to use.

Right before Christmas I ordered two skeins of wonderful fingering weight yarn on niceandknit.com. They are a part of a special edition called “speckles” yarn and I really love how it looks. As the yarns of Kara and Katie are very high-quality and hand-dyed, they are a luxury product for me. But fortunately my dad was still looking for a present for me for Christmas, so I asked him if he wanted to give it to me as a Christmas gift. When the skeins arrived from the customs duty, I could catch some moments with it before I forwarded it to my dad, and my pleasant anticipation grew.

I chose he colorway snowflake for that shawl and casted on in January. I combined it with two different yarns I found in my stash. One is Holst Coast in bright grey and the other one is a Wollbonbon: 4-stranded Merino wool in blue. While knitting I lost my motivation when I knit the second part of the lace pattern in grey and shortened it.

I am very confident with the pattern result, it is just making me happy. The colors and the touch, the looking and the size… everything is great.

Advertisements

Accessoire-Set grau und pink

Eine ganz liebe Kollegin von mir bedenkt mich seit geraumer Zeit mit den Klamotten ihrer Töchter für meine Tochter. Und ich bin ich sehr dankbar für die Sachen, da sie genau den Geschmack meiner Großen treffen und immer super in Schuss sind. Obwohl ich ihr schon oft Geld dafür anbieten wollte, hat sie das immer abgelehnt. Auf der einen Seite ist das natürlich klasse und für mich ja sozusagen ein Superschnäppchen, aber auf der anderen Seite wollte ich mich auch gerne erkenntlich zeigen für ihre Großzügigkeit. Und so war ich im Dezember mehr als glücklich, als sie auf mich zukam und einen Wunsch äußerte. Sie hatte sich ein neues eng geschnittenes Kleid von Superdry zugelegt und dazu fehlten noch die passenden Accessoires. Das Kleid selbst ist schwarz und grau quergestreift und das Emblem der Marke strahlt in kräftigem Dunkelpink.

 

Sie stellte sich Socken vor, die oben aus den Stiefeln, die sie dazu trug, herausschauen sollten. Von den Farben her natürlich korrelierend zum Kleid. Prima! Ich suchte sofort passende Sockenwolle aus meinem Vorrat heraus, musste dann aber feststellen, dass ich nur die Grundfarben grau bzw. anthrazit und schwarz „auf Lager“ hatte. Für das pink musste ich noch ein Knäuel bestellen. Glücklicherweise wurde ich im www schnell fündig und schlug sogleich ein Paar Socken an. Ich entschied mich für mehrfarbiges Stricken nach der Anleitung „Solidago“ und muss sagen, dass es mir flüssig von der Hand ging, auch wenn ich nicht besonders geübt in dieser Stricktechnik bin.

Clipboard01_medium

file

Weil das Ganze so schnell ging und ich für sie ja schon lange etwas Gutes tun wollte, suchte ich mir gleich noch eine zweite Anleitung heraus und zwar für einen Loop. Der dreifarbige Schal von xyz besticht durch seine verschiedenen Mustersequenzen und kann wie im Beispiel auch gut für die Kombination mit einer knalligen Farbe hergenommen werden – also perfekt für mein Vorhaben.

file2

An der gemeinsamen Weihnachtsfeier unserer Abteilung übergab ich ihr das Geschenk und ich glaube sie hat sich sehr darüber gefreut. Und mich hat es sehr gefreut ihr wenigstens ein bisschen was zurückzugeben nach all den großzügigen Geschenken, die sie mir immer macht.

Trennlinie4

A very good colleague of mine is giving me constantly the clothes of her daughters which do no longer fit them. I am very grateful for all these things, my daughter loves the style and there isn’t any damage on the clothes. I tried to give her money for it in the past several times, but she don’t want to take anything from me.

On the one hand I am very glad about this bargain, but on the other hand I want to reciprocate for these gifts. Thus I was very glad in December, when she came to me with a wish. She bought herself a new dress, striped in dark grey and black and the emblem of the brand shines in a very strong dark pink. She wanted to have a suitable accessoire for it, socks, which are a bit higher than the boots – of course done in the same colors as the dress. Well, the main colors grey and black were found fast in my stash, but I had to order a skein of dark pink in the world wide web. I decided to make socks like in the pattern “Solidago” and have to say, that the work was going easy on, although I am not good in doing this knitting-technique with more than one color on my hands.

Because of the short time I needed to finish this pair of socks, I knitted her a loop for her neck. The three-color-cowl of xyz was perfect for using one outstanding color with two not so intense ones. And it is very beautiful by using different sequences of patterns.

When we had our Christmas party with all colleagues, I gave my present to her and I guess she was very happy about it. And I was very happy, that I could do her a favour in the end.

Was Warmes um den Hals

Zuallererst: Allen ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr 2015!

Wie jedes Jahr vergeht die Zeit am Ende des Jahres gefühlt doppelt so schnell wie sonst und schwups – schon ist es zu Ende. Die Wochen vor Weihnachten und Silvester sind für uns Handarbeitsverrückte natürlich sowieso zeitlich streng durchgeplant, damit alle Geschenke rechtzeitig fertig werden. Zwei, drei Tage vor Weihnachten lag ich diesmal gerade in den letzten Zügen für das letzte Geschenk und ich habe mir vorgenommen im Jahr 2015 deutlich früher mit den selbstgestrickten Geschenken zu beginnen, also am besten schon jetzt 😉

Anfang Dezember ist mir etwas passiert, was man „Supergau“ nennen könnte. Alle, die genauso wolle- und strickverrückt sind wie ich, werden verstehen was ich meine: Der ortsansässige Wolleladen veranstaltete im gesamten Dezember eine Rabattaktion von 50% (!) auf Alles im Laden! Ich hab wirklich versucht hart zu bleiben…. wirklich! Aber es ging nicht. Am Ende waren es nicht nur 10 Knäuel Sockenwolle (Socken gehen immer), sondern noch ca. 10 Knäuel Merinowolle und ein paar Knäuel dickere Mützen-Häkel-Wolle. Und gerade als ich mit meinem riesigen Einkaufskorb zur Kasse gehen will, sehe ich in einem kleinen Körbchen Cashmere Tweed liegen.

 

image_medium2

Schnell überschlug ich im Kopf die Kosten für ein edles Gewerk wie einen Schal oder Pulswärmer oder eine kuschelweiche Mütze. Tja, alle wissen wie es endete: Zu meinem Sammelsurium gesellten sich beim Bezahlen noch 6 Knäuel der hübschen, superweichen, kostbaren Wolle von Lang in grau.

Auf ravelry habe ich keine zwei Tage später ein hübsches Design (inner truth) für einen Schal entdeckt und schon eine Woche später hielt ich das Weihnachtsgeschenk für meinen Liebsten in Händen: einen Zopfmusterschal in grau 🙂

file_medium2Trennlinie4

First of all: a happy new year 2015 to all of you!

As usual time is running in the end of the year and before you can say knife it’s gone. The weeks before Christmas and New Year’s Eve are planned out in a strict schedule for all knitting-addictives to get all presents finished right in time. Two or three days before Christmas I was finishing the last present and decided to begin much more earlier in the year 2015 for doing all these self-made presents (better beginning right now! – I thought)

In the beginning of December something happened what can be called kind of worst-case issue. All of you, who are nearly as yarn-addicted as I am, can understand what I mean: The local yarn-store did a promotion discount with 50% less to all things in store!!! I really tried to keep cool and buying only what I needed….really! But I can’t. In the end there weren’t only 10 skeins of sockyarn in my basket (you know, you can’t ever have enough sockyarn), there were 10 skeins merinoyarn and some skeins thicker boshi-like yarn in it. And even when I was taking my basket to the counter, I saw this little box standing there, Cashmere Tweed (!) in it.

I calculated the costs for a noble project as a scarf or wristlets in my mind and yes, we all know how it ended up: my smorgasbord in the basket was consorted by 6 skeins of this sooooooo smooth and precious yarn (LANG) in grey.

Two days later I found a nice pattern on ravelry (inner truth) to do a scarf and only one week later I hold a cable-pattern scarf in my hands – the Christmas present for my sweetheart.

 

 

 

 

 

 

 

 

Männerschal in schlichtem Grau

Mann o mann – wie die Zeit vergeht! Kaum habe ich noch erzählt wie toll es ist bei strahlendem Sonnenschein die Nadeln im Bikini zu schwingen, schon sind die Bäume gelb und rot, die Tage werden kürzer und vor allem auch wieder kälter.

Gestern fertig geworden ist dieser superweiche Herrenschal in schlichtem Grau. Das Besondere daran: das Garn dazu lieferten mir die zwei Mädels aus Amerika, Kara und Katie, die nun ja einen eigenen Wolle-Shop eröffneten. Die liebevoll handgefärbten Knäuel (100% Merino / fingering) kamen prompt und ich war sofort verliebt in das Material. Jede Masche zu stricken war purer Genuss und so ist dieser Schal auch schon nach einer Woche fertig geworden.

Er hat nun die Ausmaß von ca. 170cm auf 20cm Breite. Das Muster ist schlicht, umso schöner kommen die verschiedenen Farbfacetten der Wolle zum Ausdruck. Wer diesen Schal bekommen wird, weiß ich noch nicht. Aber so weich wie er ist wird das Tragen bestimmt für jedweden Beschenkten äußerst angenehm.

IMG_5596.JPG

IMG_5598.JPG

Sommerschal in Lieblingsfarbe

Kennt ihr das Garn „Golf“ von Lang? Ich habe daraus bisher Amigurumis gemacht. Es ist glatt, kühl und glänzt ein bisschen. Deshalb kam mir letztens die Idee daraus einen luftigen Sommerschal zu machen. Ich weiß, draußen haben wir gerade 0° und der Sommer ist leider noch in weiter Ferne, aber dennoch konnte ich nicht abwarten.

Also habe ich flugs die Häkelnadel gezückt und drauflos gehäkelt – ein Muschelmuster, damit es auch schön luftig wird. Bei der Farbwahl habe ich mich nicht wirklich schwer getan – Türkis meine Lieblingsfarbe eignet sich doch hervorragend für den Sommer, oder? Schon nach 1 1/2 Knäuel war das Accessoire fertig und wird hoffentlich bald den Hals einer Freundin zieren, die ihn von mir für das tolle Wochenende in Wien mitgebracht bekommen hat.

20131227-111345.jpg

Schachbrettmuster

Auf meinem letzten Streifzug durch den Wolle-Laden habe ich mal wieder Lust bekommen ein (für mich) neues Garn auszutesten – LEI von Lana Grossa.

Ich fertigte daraus nun einen Schal und eine Mütze mit Schachbrettmuster. Der Schal bekam weiße schmale Fransen, damit er nicht ganz so blau aussieht 🙂 Von der Größe her ist es was für Kinder geworden. Ich hätte vielleicht dickere Nadeln nehmen sollen (oder aber mehr Maschen für die Mütze anschlagen sollen).

Schade, dass LEI etwas kratzt (finde ich) im Vergleich zu Everybody (ich bin immernoch verliebt).

Schachbrettmuster Details

Schachbrettmuster Details

Schal und Mütze aus LEI

Schal und Mütze aus LEI

 

Loop òle

Ich bin verliebt! Definitiv!

Und zwar in Everybody 🙂 neiiiin, nicht in jedermann und alle, sondern in die Wolle „Everybody“ von Lana Grossa.

Es gibt bestimmt von anderen Firmen ein ähnlich weiches, kuscheliges Garn, aber diese Sorte gelang mir eben zuerst in die Hände. Das Beste daran ist, dass es so gut wie überhaupt nicht kratzt!! Einfach unglaublich. Und locker verstrickt ergeben sich so ganz tolle Accesoires. Ich habs jetzt zu Beginnn mal mit einem rundgestrickten Loop versucht in leuchtendem Blau. Durch die Nadelstärke 12 wurden die Maschen (Muster 2R/2L) schön groß und luftig, sodass der Schal sich super angenehm trägt.

20131011-111442.jpg